Eric Steckel

Eric Steckel

by Keyvent

In einer Zeit, in der Pedalbretter, Laptops und Samples alltäglich geworden sind, geht Eric Steckel gegen den Strich und erinnert seine Zuhörer an die Zeiten, in denen große Gitarren durch große Verstärker lautstark gespielt wurden. Von vielen als der neue Top-Star des Blues/Rock gefeiert, liefert Eric eine Powerhouse Performance, die das Publikum in 22 Ländern hypnotisiert hat. Eric bringt eine Energie und Leidenschaft auf die Bühne, die nie enttäuscht und ist ein Muss für Fans von Vintage-Gitarrenrock.

Auf Erics neuestem Studioalbum „Black Gold“ nimmt er die Zuhörer mit auf eine musikalische Achterbahnfahrt, die den menschlichen Geist verkörpert und die Emotionen des Alltags einfängt. Sein bisher vielfältigstes Album, Fans von Vintage-Gitarrenrock, wird sich sofort in Black Gold verlieben. Von weichen, dynamischen Blues-Balladen bis hin zu schweren, tief gestimmten Rock-Hymnen, Eric’s unverkennbarer Gitarren-Stil steht im Vordergrund. Keine Pedale, Samples oder Drumcomputer. Ich entschuldige mich nicht dafür, dass ich es auf 11 hochstellte. Das ist Rock, wie sie ihn früher gemacht haben.

Nur wenige junge Gitarristen sind mit Eric Steckels beeindruckenden Lebenslauf glaichauf. Erics Debüt-CD „A Few Degrees Warmer“ wurde im April 2002 im Alter von nur 11 Jahren live aufgenommen. Es dauerte nicht lange, bis er 2003 beim Sarasota Blues Festival auftrat, wo Eric’s kraftvolles Set zum Gesprächsthema des Tages wurde. Bevor die Nacht vorüber war, wurde Eric von der britischen Blues/Rock-Legende John Mayall als jüngster Gitarrist vorgestellt, der jemals mit den Bluesbreakers auf der Bühne stand. Eric hinterließ bei Mayall einen bleibenden Eindruck und lud Mayall 2004 Eric ein, bei der Scandinavian Tour der Bluesbreakers in Schweden, Norwegen und Dänemark aufzutreten. Anfang 2005 reiste Eric Steckel nach Los Angeles, wo er sich Mayall anschloss, um an der Session-Arbeit für die „Road Dogs“-Platte zu arbeiten.

Die folgenden Jahre verbrachte Eric dann mit Festzeltterminen und ausverkauften Konzerttourneen in Holland, Deutschland, Belgien und Italien. Er eröffnete für Johnny Winter im Paradiso in Amsterdam, begeisterte das Publikum beim Tegelen Bluesrock Festival und teilte sich mit Gregg Allman beim legendären Pistoia Blues Festival die Prime-Time.

Während seiner Teenager- und Jugendzeit veröffentlichte Eric mehrere von der Kritik gefeierte Live- und Studioalben. Das 2006er Album „Havana“ war ein Hit unter Blues-Gitarrenliebhabern und die Tracks dieses Albums sind immer noch häufig auf SiriusXMs Bluesville Station zu hören. Die 2008er „Feels Like Home“ präsentierten die talentierten Duane Trucks am Schlagzeug und erinnerten an die südliche Rock-Ära der 70er Jahre. Hits aus diesem Album wie „The Ghetto“ und „Just Walk Away“ werden bis heute regelmäßig im Radio gespielt. Im Jahr 2012, nach Jahren auf Reisen, betrat Eric das Studio erneut, um eine kraftvolle, moderne Blues-Platte aufzunehmen. „Dismantle The Sun“ tauchte auf. Letztes Jahr begab sich Eric auf die Suche nach einem transatlantischen Studioalbum mit einigen der besten Produzenten, Ingenieuren und Musikern, die er kannte. Dies führte dazu, dass „Black Gold“ sowohl in Nashville, Tennessee, als auch in Amsterdam, Niederlande, aufgenommen wurde und ist Eric’s bisher erfolgreichstes Album und ein Fan-Favorit.

Er hat sich seit 19 Jahren auf der Bühne und im Studio bewährt, ist aber noch jung genug, um die Leidenschaft und das Gefühl des Blues einem breiteren Publikum zu vermitteln. Eric ist ein talentierter Spieler mit einer kraftvollen Stimme und einer gewinnenden Persönlichkeit.

Eric Steckel wurde in Classic Rock Magazine, Blues Rock Review Magazine, Maxazine, Nightwatcher’s House of Rock, The Allentown (PA) Morning Call, The Doylestown (PA) Intelligencer, The Philadelphia Inquirer, The (NY) Times-Herald Record vorgestellt, Music Head Magazine, The Warren (NJ) Reporter Forum, Guitar World Magazine, The Easton (PA) Express, The Bridgewater (NJ) Courier Times, The Sarasota (FL) Herald-Tribune, the Lancaster (PA) Sunday News und The Florida Times Union. In der internationalen Presse finden sich Beiträge aus den Bereichen Haagshe Courant, De Telegraaph, BluesMagazine (NL) und MusikMaker (NL). Eric wurde auch in einem Comcast CN8 TV News Extra vorgestellt und er ist auf NBC 10 in Philadelphia, Comcast CN8, Fox Philadelphia, SNN6 in Sarasota und Reuters TV erschienen.

Event info

  • event 10/27/2018
  • schedule 21:00, Europe/Berlin
  • place
    Höhenberg 1
    41539 Dormagen

Organizer details